Frühjahrsprüfung 28.04.2018

Elf Hundeführer haben gestern bei unserer Frühjahrsprüfung ihr Können gezeigt. Darunter waren auch Jörg Schwabe und Ina Graf vom HSV Schwenningen. Als Richterin war Monika Büche angereist. Tagessieger wurde Günther Stehle mit sehr guten 270 Punkten.

Los ging es morgens mit den Fährtenprüfungen. Melanie Krüger, Verena Köhnke und Willi Raiber hatten die fünf IPO 3 und zwei FH1-Fährten gelegt. Fast alle Hunde taten sich in der Wiese ein bisschen schwer.

In der FH suchten Oliver Schnitz mit Assira vom Streitwald und Nadine Bergmann mit Kian beide 82 Punkte.
Die beste Leistung in der IPO 3 zeigten Günther Stehle und seine Aimy vom Phönixblut, die 93 Punkte erhielten. Stefan Hildebrand und seine Mysticizmus Lubinov Slovakia erreichten 83 Punkte, Stefanie Müller mit Independet Spirit‘s No Limit 87 Punkte und Uta Bindels mit Pearl vom Kistenstein 81 Punkte. Ina Grafs Alana vom Klingbach hatte leider größere Probleme und schaffte die Fährte nicht.

Mit Qessy vom Landgraf zeigte Ina dafür in der Begleithundeprüfung eine schöne Vorführung, ebenso wie Jörg Schwabe mit seinem Amok von der Mularts Höhe. Ebenfalls bestanden die BH Nina Berberich mit Indiana Jones vom Weiler Ried und Ramon Goertz mit Nestor Nero Goldest Danubius.

Sehr schöne Unterordungen sahen die zahlreichen Gäste bei Stefan, Stefanie und Uta, die zwar leider alle einen Patzer in der Vorführung hatten, aber jeweils noch 90 Punkte erhielten. Günther erreichte 87 Punkte und Ina 80. Der Schwierigkeitsgrad war hoch: Am Platzende vertrieben sich nämlich ein paar Katzen ihre Zeit.

Im Schutzdienst legte Stefans Mysticizmus die Messlatte hoch an und erkämpfte sich 94 Punkte. Günter erreichte 90 Punkte, Uta 84 und Ina 82. Pech hatte Stefanie: Nach einem überzeugenden Schutzdienst wollte sich ihr Limit nach dem letzten Seitentransport einfach nicht mehr vom Helfer lösen, weshalb Monika Büche das Team leider disqualifizieren musste. Als Schutzdiensthelfer in Teil 1 und 2 war unser Tobias Harter im Einsatz.